Traumsymbole deuten

Traumsymbole einfach deuten – darüber habe ich in der letzten Meditationsrunde gesprochen, und viele meine Teilnehmer sind sehr neugierig auf das Thema gewesen. Wer das Klarträumen lernen will und sich näher mit der Traumdeutung beschäftigt, weiß wie wichtig es ist, die Traumsymbole richtig zu deuten, zu verstehen und somit einen wertvollen Beitrag für das eigene Leben erhalten.

Traumsymbole richtig deuten ist nicht so leicht, wie man es sich oft vorstellt. Geht man jedoch Schritt für Schritt an die Deutung des letzten Traumes heran, dann kann man diesen auch recht gut deuten. Wichtig ist hierbei immer das Gefühl. Es gibt zwar zahlreiche Bücher, die einen etwas über Traumsymbole mitteilen, doch treffen diese immer auf einen auch zu? Was bedeutet bei einem beispielsweise der Adler im Traum, der immer und immer wieder kehrt? Geht es hoch hinaus? Hat man Ängste? Diese Interpretation kann nur gelingen, wenn man sich den gesamten Traum ansieht. In welchem Zusammenhang stehen die Traumsymbole und welche Gefühle lösen sie bei einem aus.

Ein Traumsymbol, dass sich wiederholt, möchte auf sich aufmerksam machen. Das Unterbewusstsein möchte etwas mitteilen. Um das zu verstehen, bedarf es aber mehr als nur einen Traum. Daher ist es wichtig, die Träume festzuhalten. Nur dann kann man nach und nach ein Muster erkennen und das Deuten der Träume und Traumsymbole wird einfacher und effektiver. So kann man aus seinen Träumen lernen und dieses Wissen im Alltag anwenden.

Die Lektion für heute: Wichtig ist, sich bestimmte Traumsymbol zu notieren. Nicht alles ist ein Traumsymbol. Diese fallen dadurch auf, dass sie sich wiederholen und dass sie meist anders als in der Wirklichkeit aussehen. So kann es sein, dass man als Traumsymbol eine Uhr sieht, die immer gegen den Uhrzeigersinn läuft. Oder ein Elefant, der in bunten Farben herumläuft. Traumsymbol gibt es viele und es ist nicht immer leicht diese zu deuten. Für den Beginn kann man sich ein Buch mit Traumsymbolen kaufen, doch auf lange Sicht wird dieses Buch nichts bringen, wenn man die Botschaft in seinen Träumen nicht erkennt. Traumsymbole können nur dann gedeutet werden, wenn man auch den Traum analysiert. Nur zusammen ergeben sie einen Sinn.

2 Gedanken zu „Traumsymbole deuten“

  1. Meine Träume kann ich einfach deuten, weil ich immer sofort Parallelen ziehen kann zur Realität. Ich erfahre durch meine Träume welche Themen mich momentan belasten, was mir wirklich wichtig ist oder zum Beispiel auch wovor ich wirklich Angst habe.
    Träume sind für mich Wegweiser, um mich besser zu verstehen und somit mein Leben in der Realität aktiver und bewusster gestalten zu können.

  2. Hallo Shanti,

    ich lese deine Seite wirklich gerne, da ich hier das meditiren gelernt habe. Ich bin 21 Jahre alt und habe schon in meinen jungen jahren viel Stress. Mein Job als Rechtsanwaltsfachangestellte mit unbezahlten Überstunden und stressigen Mandanten sowie Chefs saugt eig schon meine ganze Energie auf. Dann noch mein vater der von mir erwartet ihm bei seinem derzeitigen AUfbau seiner eigenen Firma zu helfen und natürlich mein Freund den ich über alles Liebe aber der auch eine Menge von mir erwartet. Ich denke ich bin selber daran schuld, dass es so gekommen ist. Ich gebe für Menschen die ich liebe Alles und setze Sie an erster Stelle. Daran arbeite ich derzeit. Das meditieren hilft mir schon sehr dabei. Eine Frage an dich hätte ich: Vor 2 Wochen hatte ich Prüfungen für meine Ausbildung die ich hoffentlich bestanden habe. Neulich hatte ich einen Traum: Ich saß im Klassenzimmer und mir wurde ein Zettel von der Lehrerin überreicht, dass ich durchgefallen sei. Ich lief mit dem Zettel hektisch herum und versuchte die Lehrer zu überzeugen meine Noten zu ändern, dass ich doch noch bestehe. Viel mehr habe ich niht gemacht in meinem Traum (zumindest kann ich mich nur daran erinnern). Traumdeutung ist schwer ich weiß wie du selbst gesagt hast. Trotzdem dachte ich, ich frage mal ob du eine Idee hast was dies bedeuten könnte. Liebe Grüße Roxana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.