Einfache Meditationsübung für Zwischendurch

Der Zug hat mal wieder Verspätung oder der nächste Stau ist da? Damit die Nerven ruhig bleiben gibt es diese wundervolle Meditation. Diese Übung ist gedacht, wenn es im Leben einmal wieder länger dauert. Schokolade und anderes Essen kann zwar diese Zeit auch überbrücken, doch mit einer Meditation, die viel Energie und vor allem auch Ruhe schenkt, ist Essen nicht vergleichbar. Diese Meditationsübung eignet sich also bestens für zwischendurch um „langes Warten“ oder „tote Zeit“ zu nutzen.

Vorbereitung

Es gibt für diese Meditationsübung keine vorgeschriebene Zeit. Je nachdem, wie lange man warten muss, kann man diese Zeit ausnutzen und die Übung durchführen. Die Entspannungsübung kann im wartenden Auto oder auch auf einer Bank, beispielsweise am Bahnhof durchgeführt werden.

Anleitung „Einfache Meditationsübung gegen langes Warten“

Sobald das Auto still steht, heißt es sich kreisen lassen. Beginne mit großen Kreisbewegungen, die nach und nach immer langsamer werden, bis sie irgendwann nur noch in deinem Innersten passieren.

Wenn du in keinem Fahrzeug sitzt, setzte dich auf eine Bank oder einem Stuhl und beginne ebenfalls mit dem Kreisen. Erst große und schwungvolle Kreise, dann immer kleinere, die dann nur noch so langsam schwingen, dass sie von außen nicht mehr sichtbar sind.

Jetzt fühlst du nur noch im Inneren eine unmerkliche Bewegung. Schließe nun deine Augen und sehe die kleinen Kreise vor dir. Wie fühlst du dich gerade? Welche Emotionen und Gedanken gehen dir gerade durch den Kopf? Spüre, wie dein Körper durch diese Schwingungen neue Energie schöpft und dein Körper von unten nach oben damit angefüllt wird. Spüre die leichten Kreisbewegungen in deinen Zehen und wie sie dort neue Energie hinterlässt. Nun wandern die Kreise aufwärts, merkst du wie dein Bauch energiereicher wird? Lasse nun die Kreise noch höher steigen und spüre wie du immer ruhiger und entspannter wirst. Sobald dein Kopf erreicht ist, lasse die Kreise über deinen Kopf schweben. Spüre, wie ein Lichtstrahl von oben auf dich herabscheint und dir Licht und Kraft für die nächste Zeit schickt.

Atme tief ein und aus und genieße dieses unbeschreibliche Gefühl. Sobald du dich kraftvoller, aber auch ruhiger fühlst, öffne die Augen und kehre aus der Meditation zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.