Meditieren im inneren Garten

Eine Meditation im inneren Garten. Jeder braucht einmal einen Ort, an den er sich zurückziehen kann. Sei es ein ruhiger Platz im Garten oder in der Wohnung. Während nicht nur der Körper einmal Ruhe braucht, so braucht auch der Geist einen Ort zum Zurückziehen. Mit der Meditation im Inneren Garten gelangt man in einen visuellen Raum der Ruhe und Ungestörtheit. Wer diesen Platz fest in seinem Herzen verankert, der findet immer wieder zu seinem Gleichgewicht und zur eigenen Mitte zurück.

Vorbereitung

Bei dieser Meditation sollte man sich entspannt hinsetzen. Sie dauert ca 15 Minuten und wird in absoluter Stille durchgeführt.

Anleitung Meditation im Inneren Garten

Setze dich bequem hin und schließe die Augen. Atme tief ein und aus und spüre, wie du von Minute zu Minute ruhiger und gelassener wirst. Du fühlst dich wohl und entspannt. Lasse nun lange Wurzeln in die Erde wachsen, die mit dir verbunden sind – so, wie wir das schon bei der Erdmeditation gelernt haben. Schnell spürst du eine tiefe Verbundenheit mit der Erde und spürst die Ruhe, die sich in dir breit macht.

Visualisiere einen Weg, der in einen Garten führt. Du stehst noch am Zaun und siehst nur erst einmal hinein. Riechst du schon die Blumen? Kannst du die vielen Farben der Blumen sehen? Wenn du dich bereit fühlst, weiter zugehen, dann folge nun den Weg und erfreue dich an den duftenden und leuchtenden Blumen. Du siehst Bäume in einem satten Grün und kannst den Geruch von Harz wahrnehmen. Der Rasen auf beiden Seiten ist saftig grün und riecht wundervoll frisch.

Du gehst den Weg nun weiter und merkst, dass er langsam ansteigt. Du gehst diesen Hügel ohne Mühe hinauf. Als du oben ankommst, siehst du eine Person vor dir sitzen. Sie sitzt dort alleine, doch du spürst eine starke (Engel) Energie, die von ihr ausgeht. Du fühlst dich wie von einem Magneten angezogen.

Du gehst nun langsam auf sie zu. Je näher du ihr kommst, umso mehr Energie kannst du spüren. Von der Person vor dir geht Liebe, Freundlichkeit und Selbstvertrauen aus. Du fühlst dich sicher und geborgen, je näher du ihr kommst. Du bist nun bei ihr angekommen und setzt dich vor ihr auf den Rasen. Eure Blicke begegnen sich und du fasst sofort Vertrauen zu ihr.

Nehmt euch nun in die Hände und lasst die pulsierende Energie fließen. Du merkst, wie sich langsam um euch ein Energiekreis bildet, der euch beide umgibt. Er wird immer stärker, bis er euch ganz eingehüllt hat. Du spürst die Liebe und die Freude, die in dein Herz hinein fließt und eine wohlige Wärme breitet sich in dir aus. Du kannst nun jeden mit Liebe und Freundlichkeit begegnen.

Neben der Liebe und der Freude, strömt auch Selbstvertrauen und eine Sicherheit in dein Herz. Du spürst neue Stärke in dir und weiß, dass alle Entscheidungen nun leicht von dir gefasst werden können.

Ganz langsam nimmt nun der Energiekreis um euch ab und du öffnest wieder die Augen und siehst die Person, die dir gegenüber sitzt wieder an. Du stellst fest, dass es deine Augen sind, in die du blickst und sie sind ganz mit Liebe erfüllt. Es bist du selbst. Die Person, die dir gegenüber sitzt bist du selbst, denn es ist dein wahres Ich. Es ist voll mit Liebe, Freundlichkeit, Sicherheit und Selbstvertrauen.

Bedanke dich und verabschiede dich von deinem wahren Ich. Mache dich nun auf den Rückweg. Gehe den Hügel wieder hinunter und erfreue dich noch einmal an den herrlichen Blumen und Bäumen in diesem Garten. Wenn du am Ausgang angelangt bist, drehe dich noch einmal um. Siehst du, dass die Blumen nun viel kräftiger leuchten und der Duft noch intensiver geworden ist? Das liegt daran, dass du nun mit dem Herzen siehst. Du weiß, dass du jederzeit wieder hier in den Garten kommen kannst.

Mit diesem guten Wissen kehrst du nun in das Hier und Jetzt zurück. Öffne mit einem Lächeln die Augen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.